"Tarot - Die Große Arkana"
39 Leinwände / 50 x 70 cm / Öl und Acryl / gerahmt
... eine vollständigen Entwicklungspsychologie
vom genetischen Ur-Material bis zum universellen Bewusstsein ...
dazu gibt es das Buch "Tarot und die Kunst der Selbsterkenntnis" (v. M. Thiele)


"Yin &  Yang"

"Das Vaterunser"
(mit einer 2. Übersetzung)
Dieses Gedicht hat eine reinigende und heilende Wirkung.

"Stonehenge"
90 x 80 cm, Öl, Acryl, Blattgold auf Leinwand
Vor einem silbergrauem Hintergrund ist die Draufsicht des uralten Steinkreises zu sehen. Die vergoldeten Kreise zeigen den Sonnenstand zur Tag- und Nachtgleiche im Winter wie im Sommer. Auf den aufrecht stehenden Steinen des äußeren Kreises bilden waagerechte Steinplatten einen geschlossenen Ring. Der Ring diente mir als Inspiration, die später aufkommenden Buchstaben des
Runen-Futhark hinzuzufügen. Jeder Buchstabe steht für einen Gott oder eine Göttin. 

"Das Durchqueren des großen Wassers"
Die Themen orakle ich vorab mit dem I Ging. Das machte auch der Künstler John Cage sehr gern. Bei all der abstrakten Zufälligkeit, ist durch dieses Orakel eine ganzheitliche Stimmigkeit möglich.

"Unternehmungen"
Mein Ansinnen war es, den ganzheitlichen Ansatz der Bauhaus-Künstler in der heutigen Zeit mit dem gewachsenen Verständnis für Empfindungen, Spiritualität auf der archaischen Bewusstseinsstufe zu erweitern. Die geometrischen Bilder entwerfe ich in einer spirituellen Trance mit Heilenergie und setzte sie danach auf der Leinwand mit Lineal und Bleistift, bzw. Pinsel und Farbe konzeptionell um.

"Tantrische Atemübung"
Dieses Bild zeigt eine energetisierende Atemübung. Die Frau atmet durch ihre Vagina goldenes Licht ein und atmet es durch den Energiekanal nach oben und durch ihre Brüste wieder aus. 
Mehrere Wiederholungen steigern die Orgasmusfähigkeit.

"Sein Ziel erreichen"
... d.h. alle Aufgaben und Erfahrungen des eigenen Karmas (jedes Chakras) meistern,
um daraufhin Erleuchtung zu erfahren.

"Die Lösung tiefliegender Probleme"
70 x 180 cm, Öl, Acryl auf Leinwand
Im Grunde handelt es sich bei den drei Quadraten um nur ein Quadrat, das einen Wandlungsprozess durchläuft. Im Bild werden die „tiefliegenden“ Probleme als drei schwarze Kreise dargestellt und stehen für verdrängte und abgetrennte Anteile unseres Selbst. Im zweiten Quadrat werden diese Problemfelder fokussiert. Allein die heilende Kraft des Bewusstmachens
unserer Unzugänglichkeiten, Konflikte und Blockierungen ermöglicht deren Auflösung und Transformation. Die reinen weißen Kreise stehen für freie persönliche Potentiale.

An meinen heilenden Bildern erfreuen sich inzwischen viele begeisterte Sammler.
Die Heilenergien aus meiner Heilarbeit verwende ich bewusst für meine Kunst, 
so dass sich diese Werke positiv auf den Betrachter und das Raumklima wirken. 
Hellsichtige Menschen können dies bestätigen. 
Einmal im Jahr lade ich alle meine Bilder mit Heilenergie neu auf.

© 

Cornelia Starke